Steyr - Christkindl - Steinbacch

Ein Adventausflug führte uns nach Steyr, der drittgrößten Stadt von Oberösterreich und die zwölftgrößte Stadt von Österreich. Die Seehöhe beträgt 310 m und Steyr ist am Zusammenfluß der Enns und Steyr gelegen.

 

Die Stadt ist in acht Katastralgemeinden gegliedert und diese sind Christkindl, Föhrenschacherl, Gleink, Hinterberg, Jägerberg, Sarning, Stein und Steyr.

 

Die Katastralgemeinde Steyr teilt sich in Altstadt, Steyrdorf, Tabor, Münichholz, Ennsdorf, Resthof und Ennsleite.

 

Christkindl

Der schwerkranke Türmer und Kapellmeister Ferdinand Sertl, der an Epilepsie litt, stellte 1695 ein kleines 10 cm großes Christkindl aus Wachs in die Höhlung einer Fichte. Mehrmals in der Woche ging er hin und betete um seine Genesung und er wurde geheilt. Es kamen viele Wallfahrer zu dieser Stelle und es wurde notwendig das Christkindl in der Fichte einzuhausen - vorerst mit einem Holzverschlag. Der Bau einer Kirche wurde notwendig und wurde 1702 von Giovanni Battista Carlone begonnen und ab 1708 von Jakob Prandtauer vollendet. Der Name "Zum Christkindl unterm Himmel" entstand. Die Gnadenfigur befindet sich heute am Hochaltar in einem kleinen Schrein oberhalb des Tabernakels, der die Form einer Weltkugel hat. Auch der Fichtenstamm ist im Hochaltar untergebracht.

 

Christkindl-Postamt

 

1950 wurde im Pfarrhof ein Sonderpostamt eingerichtet. Früher war es mit einer stundenweise beschäftigten Person eingerichtet, die rund 42.000 Postsendungen abstempelte.

Heute ist das Postamt vom ersten Adventsonntag bis 6. Jänner geöffnet und mehrere Personsen sind beschäftigt, die Postberge zu bewältigen.  Zusätzlich zum Weihnachtsstempel gibt es auch den Heilig-Dreikönigsstempel.

 

Mechanische Krippe im Pfarrhof Christkindl

 

Der aus dem Riesengebirge stammende Karl Klauda (1855 - 1939), ein Schlosser, fertigte ab 1899 in 40-jähriger Arbeit eine mechanische Krippe, die mittels Fahrradketten, Wellen und Zahnrädern betrieben wird und 300 Figuren lebendig werden läßt.

 

Die Pöttmesser Krippe im Pfarrhof Christkindl

 

Der Südtiroler Ferdinand Pöttmesser (1895 - 1977) schuf die größte orientalische Landschaftskrippe über einer Fläche von 58 m2.

778 bis zu 30 cm große geschnitzte Figuren bevölkern die Landschaft.Der Landschaftsberg wurde im Nachhinein vom Steyrer Josef Seidl gestaltet.

 

Viele Leute und schwierige Lichtverhältnisse bei den beiden Krippen und auch bei der Krippenausstellung in Steinbach!

Adventkalenderdorf Steinbach bei Steyr

Steinbach an der Steyr präsentiert im Advent am Dorfplatz einen Adventkalender in den Fenstern von sieben Häusern. Jeden Tag um 17:00 Uhr wird das Fensterl des nächsten Tages geöffnet. Die Mutigen steigen auf die Leiter, um das jeweilige Fenster zu öffnen.

 

Eine Krippenausstellung zeigt 450 Krippen aus 90 Ländern.